Windows 10 IoT Enterprise 2016

Das im August 2016 auf den Markt gekommene „Windows 10 Anniversary Update“ ist eine Aktualisierung für Windows 10-Rechner. Untenstehend finden Sie Infos über die wichtigsten Neuerungen sowie die neue Lizenzstruktur. 

Änderungen zum Preismodell

Bis jetzt basierte das Preismodell auf einem vertikalen Ansatz. Ab jetzt wird es jedoch vom Typ und von der Leistung des verwendeten Prozessors abhängig sein. 

Das untenstehende Bild zeigt die Differenzierung:



Die Lizenzpreise unterscheiden sich je nach verwendetem Prozessortyp. 

Gerne schicken wir Ihnen ein Angebot, das auf Ihre individuellen Bedürfnisse bzw. Stufe zugeschnitten ist.

Vom technischen Standpunkt betrachtet gibt es keine Unterschiede zwischen den drei Lizenzoptionen: Alle drei verwenden dieselben Installationsmedien und  weisen keine Funktionsbeschränkungen auf.


Wichtiger Hinweis: Das prozessorbasierende Lizenzmodell hat das vertikale Lizenzmodell vom Windows 10 LTSB 2015 ersetzt.

Es gibt zwei Updatemodelle, die lizensiert werden können.

CBB heißt jetzt SAC

CBB steht für Custom Branch for Business. Microsoft hat CBB durch das SAC - Semi Annual Channel - Update Model ersetzt.

Zwei mal pro Jahr erhält das Betriebssystem sogenannte Funktionsupdates und in regelmäßigen kürzeren Abständen werden Sicherheitsupdates bereitgestellt. Die Funktionsupdates im März und September (1803 und 1803 geben hier die Version des Updates an) können das komplette Betriebssystem durch ein neues ersetzen.

Windows 10 IoT Enterprise SAC ist ein vollständiges Windows 10 Enterprise.

LTSB heißt jetzt LTSC

Als Alternative zur Semi Annual Channel (SAC) Version, bietet Microsoft eine LTSC Version an (Long Term Servicing Channel, früher LTSB - Long Term Servicing Branch).

Microsoft Store, Cortana und Edge sind nicht in der LTSC enthalten. Updates können so kontrolliert werden und müssen nicht installiert werden. 

Vergleich von Servicing Modellen für Windows 10 Releasas

Die Virtualisierung ist da 

Eine der wichtigsten Änderungen – und gleichzeitig das größte Highlight – bildet die Virtualisierung innerhalb des Embedded-Geschäfts. Virtualisierungsrechte sind in der High-End-Version Win 32 Enterprise enthalten. Anders gesagt: Ihnen ist es erlaubt, die High-End-Version Win 32 Enterprise auf Ihrem Gerät zu virtualisieren. 

Gerüstet für die Cloud!

Mit Windows 10 IoT 2016 sind Sie für die Cloud gut gerüstet. Außerdem eröffnet Ihnen Microsoft Azure vielfältige Möglichkeiten. Kombiniert mit Windows 10 ermöglicht die Universal Windows Platform (UWP) die einfache Verbindung Ihrer Anwendungen und Geräte mit den Cloud-Produkten.



Mit Windows 10 IoT 2016 sind Sie startbereit für IoT und Azure – und wir unterstützen Sie gerne dabei! Avnet Silica bietet Ihnen auch diese Azure-Dienstleistungen an.